Master in Digitaler Kommunikation

12. Juli 2006, 11:00:27 Uhr von Dennis Sevriens, Rechtsanwalt + Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz | Kein Kommentar |

Jetzt bewerben bis 15. August 2006 – Stipendienplätze für Master in Digitaler Kommunikation

Die Deutsche Kredit Bank (DKB) plant im Masterstudiengang „Leadership in Digitaler Kommunikation“ für den kommenden Jahrgang erneut zwei Stipendienplätze anzubieten!

Liebe Studierende, Absolventen und Interessenten,

die Universität der Künste (UdK) und ihr An-Institut für Electronic Business (IEB) haben einen neuen Studiengang für Graduierte geschaffen.

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Leadership in Digitaler Kommunikation“ ging im Oktober 2005 an den Start und richtet sich an Hochschulabsolventen, die bereits selbstständig sind, dies planen oder inzwischen in Managementpositionen tätig sind und eine berufsbegleitende Höherqualifizierung suchen.

Der Masterstudiengang dauert 18 Monate und kostet 18.000 Euro. Nicht alle Interessenten können diese Summe selbst aufbringen. Daher war das IEB von Anbeginn an bemüht, Modelle zu entwickeln, um auch Studierenden die Teilnahme zu ermöglichen, die sich dieses Studium normalerweise nicht leisten können.

Für das kommende Semester plant die DKB zum zweiten Mal zwei Stipendienplätze auszuschreiben, um auch Bewerbern das Studium zu ermöglichen, die über genügend Berufserfahrung verfügen, derzeitig aber nicht bei einem Unternehmen fest angestellt sind.

Folgende Bedingungen müssen die Bewerber erfüllen:

    1. Die Bewerbung erfolgt mit einer digitalen Mappe; Bewerbungsfrist ist der 15. August 2006 (Datum des Poststempels)

    2. Die Bewerber sollten auf Ihrem Zulassungsantrag “Bewerbung um das DKB Stipendium” vermerken.

    3. Voraussetzung für das Stipendium ist eine Zulassung durch die Zulassungskommission des Studiengangs

    4. Für die Vergabe der Stipendien werden folgende Kriterien angelegt:

    - Der Bewerber kann nicht aus eigener Kraft die Studiengebühren aufbringen.

    - Es liegt ein besonderes an der Umsetzung des Themengebiets „Digitale Kommunikation“ im Bankenumfeld vor.

Das Ergebnis der Kommission wird schriftlich mitgeteilt und ist nicht einklagbar.

Die genauen Modalitäten der Finanzierung werden für das kommenden Semester derzeit noch festgelegt.

Angedacht sind:

    - Zwei jeweils sechs Wochen dauernde Praktika bei der DKB, in der Projektphase des Studiums oder regelmäßige Tätigkeit als Werkstudent (ca. 20h pro Woche)

    - Übernahme der Studiengebühren durch die DKB

    - Übernahme oder Finanzierung anteiliger Lebenshaltungskosten

    - Eine spätere Übernahme der Studierenden ist erwünscht, aber für beide Seiten nicht verpflichtend.

Folgende Bewerbungsunterlagen müssen bis 15. August 2006 eingereicht werden:

    - Zulassungsantrag (herunterladen unter www.udk-berlin.de/ldk)

    - Ein Lebenslauf mit Angaben über das bisherige Studium und bisherige Tätigkeiten

    - Unbeglaubigte Kopie des Nachweises des Hochschulabschlusses

    - Eine elektronische Mappe mit folgendem Inhalt:

    1. Lebenslauf

    2. Darstellung der Motivation zum Studium sowie

    3. ein Thesenpapier.

In dem Thesenpapier soll ein Konzept zur Kommunikation in und mit digitalen dargestellt werden. Dabei sind insbesondere die Aspekte der Führungsrolle der Gestalter dieser , soziale Aspekte und technologische Einflussfaktoren zu berücksichtigen.

Die kompletten Bewerbungsunterlagen sind zu senden an:

Universität der Künste
Immatrikulations- und Prüfungsamt
Weiterbildungsstudiengang
Leadership in Digitaler Kommunikation
Postfach 12 05 44
10595 Berlin

Weitere Informationen, Mappenberatung und Formulare sind im Studiengangsbüro erhältlich.

Ansprechpartnerin:
Claudia Peppel

Koordinatorin Studiengang
An-Institut der Universität der Künste
Institute of Electronic Business e.V.
Chausseestraße 8
D – 10115 Berlin
Tel: +49 30 726 29 83-16
Fax: +49 30 726 29 83-9
www.ieb.net
email: peppel@ieb.net

TwitterDiggGoogle BuzzTechnorati FavoritesBlogger PostLinkedInDeliciousShare
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,

KOMMENTAR ABGEBEN (KOMMENTARE ALS RSS-FEED)